Surf & Action Company

Telefon: 089 / 628167-0
Mo-Fr 9.30-18 Uhr
info@kitereisen.com

Macapa (Barra Grande)

Der neue Geheimspot im Westen Brasiliens: Das Revier mit den vielen Gesichtern!

Ideal für:
Wer alle Revierbedingungen an einem neu entdeckten, ruhigen Spot sucht.
Könnenstufe: 1-6 / Wind: September-Januar

Nichts für:
Komfortliebhaber, wer kurze Anreise bevorzugt

Kite Camps - Macapa - 15.09. - 19.09.14 - 13.10. - 17.10.14 - 27.10. - 31.10.14 - 17.11. - 21.11.14 - 24.11. - 28.11.14 5 Tage Camp inkl. Material: 620.- EUR Verlängerungswoche für kompl. Ausrüstung: 328.- EUR

Aktuelle Beispiel-Angebote

Frühstück 1424 Euro - ähnliches Angebot für meinen Termin?
14 Tage Pousada Brisamares (Macapá) Chalet z.B. am 14.11.14 ab Frankfurt schon ab € 1424 p.Person im DZ Frühstück



Von A bis Z . Familienangebote . Express-Angebot anfordern

Überblick Macapa - Zum Vergrößern Fotos anklicken!
Überblick Macapa

Vorwort

Nicht mehr als
5 km Flussmündung trennen den schon bekannten Spot Barra Grande vom Geheimtipp MACAPA - und doch sind es Welten. Mindestens 4 davon, denn ja nach Tidenstand zeigt sich das Revier vor der Kitestation in ganz unterschiedlichen Bedingungen. Von perfekt relaxt bis stürmisch wellig.

Anreise

Zielflughafen ist auch hier Fortaleza oder - mit Zwischenstopp - der neu eröffnete Flughafen von Parnaiba. Da der Transfer von Fortaleza nach Macapa (ca. 500km) lange dauert, empfehlen wir einen Zwischenstop bzw Kombitrip mit Cumbuco, Taiba oder Ilha do Guajiru zu machen. Seit Februar 2014 gibt es auch 3x pro Woche einen Inlandsflug von Fortaleza nach Parnaiba. Von dort aus sind es dann nur noch circa 40 Minuten Transferzeit. Aufgrund der Flugzeiten wäre beim Hinflug eine Nacht in Fortaleza nötig (man kann aber auch ein paar Tage im nahegelegenen Cumbuco einbauen) - beim Rückflug von Parnaiba kann man mit nur wenigen Stunden Aufenthalt in Fortaleza noch am gleichen Tag durchfliegen (allerdings ist dort nochmal Gepäck aus- und einchecken nötig).

WindKlima

Wie fast überall an der NordostKüste von Brasilien erwartet Euch auch hier ein konstanter, meist starker (20-30 knoten) Wind aus Ost, der in der Zeit von Mitte Juli bis Mitte Januar tatsächlich jeden Tag zu haben ist. Abhängig vom Mondzyklus kann der Wind morgens schwächer sein und baut sich dann bis 11 / 12 uhr zu voller Stärke auf!

Revier

Wer sich am ersten Tag seines Aufenthalts erstmal einen Überblick verschaffen will, wird nicht schlecht staunen, wenn er alle 2-3 Stunden aufs Revier schaut: man sieht jeweils völlig unterschiedliche Spots vor sich. Alle direkt vor der "Haustür".

Bei Ebbe (sowie 2-3 Stunden davor und danach) präsentiert sich Macapa als fantastisches Glattwasserrevier mit vielen, durch Sandbänke unterteilte kleineren und größeren Lagunen, die man als herrlichem Kite-Spielplatz miteinander verbinden, durch sie hindurch cruisen kann - oder auch einfach mal 10 m über sauberen Sand läuft um in die nächste Lagune -vielleicht seine ganz private - zu starten. Von Macapa bis zu dem im Osten gelegenen Zipfel von Barra Grande und zurück hat man unendlich viel Platz (Ausdehnung ca. 1 km x 3 km).

Spot bei Ebbe
Spot bei Ebbe
Am Horizont sieht man immer die tanzenden Schaumkronen, die wie eine Ankündigung wirken, was da bis zur Flut langsam wieder auf Macapa zukommen wird.

In den nächsten Stunden bis zum Tidenhöchststand werden die Lagunen zunehmend geflutet, sodass sich der Kite-Spielplatz wieder und wieder verändern wird. Sandbänke, die eben noch die Lagunen voneinander abgetrennt haben, werden kleiner und neue Wasserstraßen bilden sich. Man kann auf neuen Wegen das Revier erkunden und kommt auch mit wenigen Schlägen schon zum offenen Meer, mit seinen 1-3 Meter hohen Dünungswellen. Schließlich wird klar, was 3 m Tidenhub so alles bewirken kann: die Wellen, die eben noch am Horizont zu sehen waren, kommen langsam auch am Strand vor der Kitestation an, zuerst noch gemäßigt, doch zunehmend bildet sich auch ein Shorebeak von rund einem halben bis einem Meter. Dennoch kann man meist immer noch 2-3 von Sandbänken geschützte Bereiche fahren, die keine Wellen haben.

Spot während einlaufendem Wasser
Spot während einlaufendem Wasser
Doch keine Sorge, der unendliche breite Strand gibt zu allen Zeiten genügend Platz zum Starten und Landen, anlanden, pausieren. Trotz des Tidenhubs bleibt auch der Strand immer langsam abfallend, man hat keine steile Böschung vor sich. Zum Süden hin begrenzt ein großer Mangrovenwald das Revier, der sich rund 14 km ins Landesinnere zieht und das gesamte Wasser der Flut aufnimmt. Er hat keinen Süßwasserzufluss, sodass er bei Ebbe komplett trockenfällt.

Bei unserem Besuch Anfang September 2014 hatten wir außerdem denn sog. "Super-Vollmond" zu Gast, mit einem extremen Tidenhub. Selbst da war bei Ebbe noch Kiten möglich, wenn auch die Lagunen dann 1-2 Stunden am Tag recht wenig Wasser führten.

Spot bei Flut (Wellen vor der Sandbank)
Spot bei Flut (Wellen vor der Sandbank)
Der Wind kommt side-onshore von rechts. Um die Ecke Richtung Mangrovenwälder gibt es eine nette Beachbar, die besonders am Wochenende und zu brasilianischen Feiertagen sehr gut besucht ist. Hier kann man im wenigen Metern Abstand entlangkiten, und sich dann ein leckeres Hühnchen oder andere brasilianische Spezialität holen.

Sicherheit: bedingt durch diese Ebbe konnten wir fast das ganze Revier auch "begehen" um uns davon zu überzeugen, dass Schuhe hier fehl am Platz sind. Alles sauberer Sandgrund ohne Felsen, Riffe oder ähnliche Gefahren. Zu beachten wäre das halbe dutzend Fischerboote und deren Anker, die aber gut sichtbar sind. Angesichts des starken Tidenhubs ist zu bedenken, dass hier gewaltige Mengen Wasser in die Mangrovenwälder bzw aus diesen herausfließt. Dies bedingt vor allem zur Halbzeit zwischen Flut und Ebbe in einigen Lagunenchannels (vor allem in der Mitte zwischen Macapa und Barra Grande) eine nicht zu unterschätzende Strömung. Wer dann dort sein Board verliert, muss zumindest bei einlaufendem Wasser kein Upwindbodydrag machen, das Board überholt einen auch so recht schnell nach Lee, man sollte es sich zügig schnappen, da es sonst ggf in die Mangroven (oder an eine Sandbank) treibt.

Spot im Delta
Spot im Delta
Es stellt sich vielleicht die Frage, warum nicht das ganze von Barra Grande aus angehen? Weil man von dort jeweils nur mit ablandigem Wind nach Macapa kommt und die Vorzüge des Reviers vor Macapa dann nur mit anschliessendem 5 km Upwind Kreuzen erreicht!

Station

Die Kitestation von Michele (BeeKite) wurde erst Anfang September 2014 mit Stationsleiter Samuel Wey aus der Schweiz eröffnet. Die Station verfügt über viel Platz zum Aufbauen und chillen und hat eine eigene Bar und viel Schattenplatz. Sie liegt etwa 200 m von der Wasserlinie entfernt. Sie bietet neueste Kites von RRD.

Am Strand hat man zwar unendlich viel Platz, sollte aber beim Auslegen der Leinen und Starten auf Schwemmgut achten (äste und Co) die sich mit den Leinen verfangen.

Unterkunft

Als Unterkünfte empfehlen wir euch derzeit die gemütliche Pousada brisasmar , ca 8 Gehminuten zur Station sowie die 4 Sterne Anlage Carnaubinha Resort, immer mit leckerem brasilianischem Frühstück mit viel frischem Obst und Müsli. Weitere Anlagen sind im Bau und werden euch von uns nach Fertigstellung angeboten.

Blick auf Beachbar in Macapa
Blick auf Beachbar in Macapa
Im Brisasmar kümmert sich die englischsprachige Tanja und ihr Team um Euch, ein kleiner Pool zur Erfrischung erwartet euch inmitten von 6 Chalets und einem mietbaren Haus. Hier kann auch Abend lecker und günstig gegessen werden.

Die zweifellos schönste Anlage mit einem riesigen Pool ist das 5 km vom Spot entfernt Canarubinha Resort. Die großzügige Anlage verfügt nur über 48 Zimmer und liegt an einem eigenen Strand, der auf rund 4 km keine Nachbargebäude kennt. Zum Spot wird ein shuttelbus angeboten.

Überblick
Überblick
Neu hinzugekommen sind die Zimmer und Stelzenbungalows der Pousada Oca, die vor dem Brisasmar liegt.

TIPP: Alle Hotel-Details und Videos hier

Umgebung Alternativen

Die Küste bietet sich für zahlreiche Downwinder an, von denen wir 2 schon getestet haben. Zum einen kann man direkt vor der Station starten und zum nächsten Ort Coqueiara ca 5 km Höhe vernichten. Je nach Tidenständen erwarten dich hier onshore Wellen mit 1-2 m Höhe. Aufpassen muss man hier auf einer Länge von ca 1 km rund um das Hotel Canarubinha Praia Resort, hier hat es auf einer Breite von bis zu 500 m vom Strand gemessen einen Streifen mit lavaartigen Riffen und Korallen. Man kitet weiter bis zum Leuchtturm an der Vila Itaqui, und genießt dort einen Caipi als sundowner, bevor man von der Station wieder abgeholt wird.

Wir empfehlen diese Tour vor allem bei Flut.

Wind- und Klimakalender
Wind- und Klimakalender
Der große Ausflug , ggf mit einem spannenden Downwinder verbunden, ist dann eine Fahrt ins Parnaiba Delta! Man fährt ca 1 Autostunde ab Macapa zu einem kleinen Hafenort auf Ilha Grande. Hier bekommt man einen ersten Eindruck wie das Leben an einem Fluß wie dem Amazonas aussehen mag. Üppiges Grün riesiger Mangrovenwälder mit unzähligen Wasserstraßen machen diesen Ausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mit einem Schnellboot kommt ihr dann in wenigen Minuten an die erste Flußmündung von Rio Parnaíba mit einer großen Sandbank auf die Grenze zwischen Bundestaaten Piauí und Maranhão. Von hier aus könnt ihr eure Kites starten und erstmal auf spiegelglattem Wasser auf der Innenseite eure Turns ziehen, bevor man Inder Gruppe zum Downwinder ins offene Meer in rund 2-3 hohe Wellen aufbricht. Keine Sorge, auf der gesamten Strecke kitet ihr entlang eines ewig breiten feinen Sandstrands, der bei Flut auch noch zusätzliche Göattwasserlagunen bereithält.

Das Schnellboot fährt in der Zwischenzeit - ggf mit nicht kitenden Begleitpersonen - wunderschöne Wasserstraßen bis zum Downwinder Endziel bei Feijão Bravo. Dort trifft man sich hinter fast schneeweißen Sanddünen auf einen Drink und wird samt Material wieder in die Schnellboote eingesammelt.

Jetzt kann man zu einem herrlichen Mittagessen zu Osvaldo an einer der besten Restaurants im Delta aufbrechen und der Tag ist schon gerettet.

Oder man fährt danach noch Ausflug zur Ilha de Cajú und beachtet eine Heerschar leuchtend roten Vögel (Guarás) zu ihrer Version des sundowners wo sie sich jeden Tag am selben Baum versammeln.

Zum Abendessen empfiehlt sich noch Thomas Bistro, die beste Pizzeria weit und breit, vom Österreicher Thomas betrieben. Er ist selbst Kiter und wird sicher auch mal mit Euch auf dem Wasser sein.

Ansonsten ist die Infrastruktur von macapa noch in den Anfängen. Es gibt derzeit 3 kleine Supermärkte und noch einige Beachbars. Wer mehr braucht, zB einen Bankautomaten, Tankstelle oder noch nette Bars mit Livemusik fährt in den 10 km entfernten Nachbarort Coqueiro. Hier empfehlen wir euch die Villa Itaqui mit guten Speisen und mind 1x pro Woche einer Liveband.

Wesentlich mehr Nightlife bietet Barra Grande. Obwohl es Luftlinie nur 5 km entfernt ist, muss man mit dem Auto das ganze Mangrovental umfahren und kommt so auf rund 40 Minuten Fahrzeit. Es lohnt sich sicherlich einmal während Eures Aufenthalts.

Fazit

Fazit: Es ist dies das abwechslungsreichste Revier Brasiliens das wir kennen ! Gepaart mit der legendären 100%igen Windsicherheit dieser Küste von Juli bis Januar, macht es einfach riesigen Spaß das Revier jeden Tag und zu den unterschiedlichen Tidenständen immer wieder aufs neue zu erkunden.…

Von A bis Z

EssenTrinken: Verschiedene Restaurants. Preis für ein komplettes Menü inkl. Getränke zwischen 10-20 euro. KlimaSonne: trockenes Tropenklima, ist das trockenste Gebiet Brasiliens. Da 3 Grad südlich des Äquators herrschen im Winter wie im Sommer meist ähnliche Temperaturen. Tagsüber ca.36 Grad, Nachts ca.26 Grad. Regenzeit von Mitte Januar bis Ende Mai. Hauptregenmonat ist April. mind. LSF 35 empfohlen! Kleidung: Nur T-Shirt und kurze Hose nötig. Für Abends ggf. lange Hosen. Neopren: Langärmliges Lycra für Sonnenschutz. Surfschuhe werden keine benötigt. TelefonWLAN: Telefonnetz ist vorhanden (meist schlechter empfang); kostenloses WIFI in fast allen Unterkünften Mietwagen: hier geht noch alles zu Fuß ErsteHilfe: Allgemeinarzt in Parnaiba Trinkgelder: 10% der Rechnung ist normal. Trinkwasser: Leitungswasser ist kein Trinkwasser! Generelles: Super Flachwasserspot für alle Könnensstufen geeignet Landessprache: Portugiesisch, Surfstation Deutsch-English-Holländisch-Portugiesisch-Spanisch, in den Hotels zum Teil Englisch Zahlungsmittel: 1Euro=ca. 3 Real. Wir empfehlen primär Bargeld zu tauschen,kein Geldautomat im Dorf, bei Pousadas Kreditkartenzahlung möglich Impftipps: Aktuelle Gesundheitshinweise zu Brasilien vom Hausarzt bzw. www.fit-for-travel.de beachten! In allen stehenden Gewässern besteht Infektionsgefahr (z.B. Bilharziose) Einreiseinfos: Reisepass mind. 6 Monate gültig Zeitzone: -4 Std im Winter, im Sommer –5h Strom: 220V, Adapter für dicke Stecker notwendig.

Express-Angebot anfordern

BeeKite Center Macapa

RRD Kites & Boards


Kiteleistung (Anfängerkurse) 01.09.14-31.01.15
Grundkurs I: 8 Std. inkl. Material (2-3 Tage / 2-4 Personen) + 2 Tage Materialmiete: ....€ 425
Grundkurs III: 8 Std. inkl. Material (2-3 Tage / 2-4 Personen) + 1 Woche Materialmiete: ....€ 525
Grundkurs: 8 Std. inkl. Material (2-3 Tage / 2-4 Personen): ....€ 285
Intensiv-Grundkurs: 12 Std. inkl. Material (3-5 Tage / 2-4 Personen): ....€ 405

Kiteleistung (Aufsteigerkurse) 01.09.14-31.01.15
Aufbaukurs I: 1 Woche Materialmiete inkl. 2x 2Std. Kurs: ....€ 499
Aufbaukurs II: 2x 2Std. Kurs inkl. Material (1-2 Tage) + 1 Woche Materialmiete: ....€ 534
Aufbaukurs III: 2 Wochen Materialmiete inkl. 2x 2 Std. Kurs: ....€ 640
Aufbaukurs: 2x 2Std. Kurs inkl. Material (1-2 Tage) + 1 Tag Materialmiete: ....€ 249
Grundkurs Springen: 8 Std. inkl. Material (2-3 Tage / max. 4 Personen): ....€ 285

Kitemiete (Komplettes Material (Kite, Board, Trapez) inkl. Rescue)
(01.09.14-31.01.15): 7 Tage: € 328 / 14 Tage: € 499 / 21 Tage: € 658

Kitestorage (inkl. Rescue (zu zahlen pro Kitender Person))
(01.09.14-31.01.15): 7 Tage: € 55 / 14 Tage: € 110 / 21 Tage: € 165

Express-Angebot anfordern

Flugtage für Zielflughafen Fortaleza 01.05.14 - 31.10.14

Hamburg MO    MI DO FR SA SO 
Amsterdam       MI       SA    
Frankfurt MO DI MI DO FR SA SO 
Zürich MO DI MI DO FR SA SO 
München MO DI MI DO FR SA SO 
Wien MO DI MI    FR SA SO 

Airlines: TAP Air Portugal, AustrianAirlines, TAM Airlines, Condor, Lufthansa, Arkefly Holland, ohne Flug, Swiss

Flugtage für Zielflughafen Fortaleza 01.11.14 - 30.04.15

Hamburg MO DI    DO FR SA SO 
Bremen                   SO 
Hannover             FR    SO 
Berlin-Tegel MO DI MI DO FR    SO 
Berlin-Schönefeld MO DI          SA SO 
Leipzig-Halle             FR       
Düsseldorf    DI MI    FR SA    
Brüssel             FR       
Frankfurt MO DI MI    FR SA SO 
Nürnberg       MI    FR       
Zürich MO DI MI DO FR SA SO 
Basel-Mulhouse    DI       FR       
Genf MO       DO FR SA    
München MO DI MI DO FR SA SO 
Salzburg             FR       
Innsbruck             FR       
Linz             FR       
Wien    DI    DO FR SA SO 
Graz             FR       
Rio de Janeiro    DI                
ROM    DI                
Fortaleza             FR    SO 

Airlines: TAP Air Portugal, Condor, Lufthansa, ohne Flug, AirBerlin, AustrianAirlines, GOL Airlines, Iberia, Swiss

Express-Angebot anfordern

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben (bitte alle Felder ausfüllen)

Überschrift:
Bemerkung:
Email:
   

Leider liegen noch keine Kommentare zu diesem Revier vor.

Carnaubinha Praia Resort (Macapá)

Surf & Action Company

Die schönste und großzügigste Anlage von Macapa. Sie liegt rund 5 Fahrminuten von der Station entfernt in einem eigenen rund 13.000 qm großen wunderschönen Garten direkt am Meer. Die nur 48 Zimmer verteilen sich auf 4 Gebäude die rund um einen großen Pool angeordnet sind. Sie sind mit Dusche/WC, Doppelbett sowie Zustelltbett ausgestattet. 16 Zimmer haben außerdem Platz für ein viertes Bett und schauen frontal Richtung Meer,8 davon sind in der vordersten Reihe (Seafront). Ein großes Frühstücksbuffet mit viel frischem Obst, Müsli, Kuchen und Brot, Eier etc erwartet Euch in einem der Gebäude am Pool. Hier lässt sich wirklich entspannen! Es sind außerdem eine Beachbar direkt am 5 km langen, unverbauten Strand vorhanden, Sauna und Spa in Vorbereitung, Spielebereich (Tischtennis, Billard) und Konferenzraum. Zur Station wird ein kostenloser Shuttlebus angeboten.
Buchbare Zimmer: Standard, Deluxe Meerseite, Deluxe Garden View
Buchbare Verpflegung: Frühstück,Express-Angebot für Carnaubinha Praia Resort (Macapá) anfordern

Pousada Brisamares (Macapá)

Surf & Action Company

Die Pousada Brisamares liegt ca. 300m vom Strand und dem zukünftigem Center entfernt. Insgesamt gibt es hier 10 Zimmer, die alle mit einem Kühlschrank und kostenlosem WIFI ausgestattet sind. Auch hier ist ein kleines Restaurant angegliedert.
Buchbare Zimmer: Chalet
Buchbare Verpflegung: Frühstück,

Preisbeispiel: 14 Tage Pousada Brisamares (Macapá) Chalet z.B. am 14.11.14 ab Frankfurt schon ab € 1424 p.Person im DZ Frühstück Express-Angebot für Pousada Brisamares (Macapá) anfordern

Pousada Chalet Mar-e-Sol (Macapá)

Surf & Action Company

Die Pousada Chale Mar-e-Sol bietet insgesamt 5 Zimmer und ein Chalet. Zum Teil sind die Zimmer mit Kühlschrank und Aircondition ausgestattet. Das Chalet verfügt neben einem Kühlschrank und einer Klimaanlage zusätzlich noch über einen Fernseher. Da die Pousada von einem Schweizer geführt wird, gibt es hier auch gute Mitteleuropäische Küche. Zum Strand / Center sind es ca. 250m. (Aktuell wegen Umbau erst ab 1.12.2014 buchbar)
Buchbare Zimmer: Standard, Meerblick, Chalet, Haus
Buchbare Verpflegung: Frühstück,Express-Angebot für Pousada Chalet Mar-e-Sol (Macapá) anfordern